Angebote zu "Buch" (5.807 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Kompaktwissen Die DDR
7,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Die DDR ist als fest umrissenes historisches Thema aus dem Unterricht an den Schulen nicht mehr wegzudenken. Der Band bietet in einem ersten Teil einen historischen Abriss der DDR-Geschichte von den Anfängen nach Kriegsende bis zum Zusammenbruch des SED-Regimes. In kompakten Übersichten sind Zahlen und Fakten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft zusammengestellt. Der zweite Teil des Bandes versammelt Originaldokumente, die mit der Darstellung des ersten Teils eng verzahnt sind und sie eindrücklich illustrieren.

Anbieter: myToys
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Buch - Die Mauer ist gefallen
10,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Heutige Kinder und Jugendliche haben die DDR nicht mehr erlebt. darum muss man ihnen erzählen, wie sie gewesen ist. Die Geschichte der DDR aus der Sicht einer jungen Ostdeutschen, erzählt für junge Leser.Wer den Mauerfall bewusst erlebt hat, ist heute erwachsen. Kinder und Jugendliche kennen die DDR nur noch vom Hörensagen. Aber was hören sie und von wem? Wie authentisch wirkt es auf sie? Was denken sie zum Beispiel über Ostalgie-Shows im Fernsehen? Die Autorin dieses Buches war zehn, als die Mauer fiel. Sie erzählt die Geschichte der DDR von den Anfängen bis zum Ende 1989: von Staat und Gesellschaft, von großen Wirtschaftsplänen und Wahlen, die nicht wirklich welche waren, von Mauerbau und Reiseregelung und den Machenschaften der Staatssicherheit. Und sie erzählt von sich selbst, von den zehn Jahren, in denen die Geschichte der DDR auch ihre Geschichte war: vom Sandmann und den Thälmann-Pionieren, von Mangelware und Westpaket, von Fahnenappellen und der Timurhilfe. So ist ein besonderes Geschichtsbuch entstanden: objektiv und persönlich zugleich und von beeindruckender Anschaulichkeit. "Das ist das Buch zur DDR, auf das wir gewartet haben." Manfred Mai

Anbieter: myToys
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Buch - Die Grenze durch Deutschland
20,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Von 1945 bis 1990 zog sich die Grenze durch Deutschland, teilte das Land in Ost und West, in BRD und DDR. Roman Grafe beschreibt in seiner Chronik, wie aus der anfänglichen Demarkationslinie eine Todeszone wurde und wie sich die Menschen mit dieser Grenze entweder arrangierten oder gegen sie ankämpften. Sein eindrucksvolles Buch bietet einen wichtigen Beitrag zum Verständnis von Leben und Sterben an jener Grenze, die Deutschland vierzig Jahre lang teilte.Das Dorf Probstzella in Thüringen war von 1949 bis 1990 "Grenzübergangsstelle" der Deutschen Demokratischen Republik. Roman Grafe hat den Ort zum Mittelpunkt seiner Darstellung über die innerdeutsche Grenze gemacht. Bewohner des Grenzgebietes berichten von den Jahren nach 1945, als man die Not durch zahlreiche Tauschgeschäfte über die Demarkationslinie zu lindern suchte. Sie erzählen vom Frühjahr 1952, als die ersten Sperranlagen an der DDR-Grenze errichtet und mehr als achttausend Menschen als "feindliche Elemente" aus dem Grenzgebiet ausgesiedelt wurden.In seinem Buch zeigt Grafe die politischen Hintergründe des Grenzregimes ebenso wie die verlogene Propaganda der SED. Vor allem aber schildert er, wie Menschen die Westgrenze der DDR zu überwinden versuchten. Und schließlich erfährt der Leser, wie es nach dem Mauerfall mit den Protagonisten weiterging, was aus Tätern und Opfern nach 1989 geworden ist. Man liest, wie Flüchtlinge, Ausgesiedelte, Dortgebliebene, Grenzsoldaten und Offiziere mit dem Untergang der DDR umgehen, wie sie ihr Tun und Lassen rückblickend erklären oder verklären. So nüchtern und emotionslos wie möglich schildert Grafe die Chronologie der Ereignisse und fesselt gerade mit dieser Erzählweise den Leser bis zur letzten Seite.Grafe, RomanRoman Grafe, geboren 1968 im Nordosten der DDR, ist Autor und Filmemacher. Nach seiner Übersiedlung im Januar 1989 nach Bayern studierte er in der Schweiz Journalistik. Seit 1993 arbeitet er u. a. für die ARD, die »Süddeutsche Zeitung«, die »FAZ« und »Die Zeit«. 2002 erschien im Siedler-Verlag seine vielbeachtete Chronik »Die Grenze durch Deutschland«, 2004 das Buch »Deutsche Gerechtigkeit«. 2008 veröffentlichte Roman Grafe ein Hörbuch zur Bahnkatastrophe von Eschede.

Anbieter: yomonda
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Buch - Wie war das in der DDR?
5,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

November 1989: Jubelnde Menschen auf der Berliner Mauer. Endlich geht die Zeit der deutschen Teilung zu Ende! Das ist 30 Jahre her - länger gibt es das Deutschland, wie wir es kennen, noch nicht. Warum war unser Land in zwei Staaten geteilt? Wie lebten die Menschen in der DDR? Was waren die Montagsdemonstrationen? Und ist etwas aus jener Zeit geblieben? Von 41 geteilten Jahren, von Sektoren, Rennpappe und Wiedervereinigung berichtet Susan Schädlich kindgerecht und lebendig.Schädlich, SusanSusan Schädlich, Jahrgang 1978, schreibt für Kinder über Sach- und Wissenschaftsthemen und entwickelt in dem Bereich Konzepte für Bücher, Magazine oder Wettbewerbe. Zuvor arbeitete sie zehn Jahre lang bei der Deutschen Presse-Agentur als Projektleiterin und Redakteurin für Kindernachrichten. Sie lebte eine Zeit in Großbritannien, erradelte sich das Baltikum und Polen und bereiste unter anderem Israel, Island und die Färöer Inseln. In ihrer Familiengeschichte entdeckte sie in fast jeder Generation Geschichten von Flucht sowie Aus- und Einwanderung.von Knorre, AlexanderAlexander von Knorre, geboren 1982 in Magdeburg, verbrachte ein Schuljahr in Florida und leistete ein freiwilliges soziales Jahr in einem Kinderheim in Rumänien. Reisen führten ihn u.a. nach Bulgarien, Serbien, Ungarn, die Ukraine, Moldawien, Marokko und die Türkei. An der Bauhaus-Uni in Weimar studierte er Visuelle Kommunikation mit dem Schwerpunkt Illustration. 2010 schloss er mit dem Diplom ab und lebt seither mit seiner Familie als freier Kinderbuchillustrator in Weimar.

Anbieter: myToys
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Buch - Die Moskauer
24,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Woran die DDR gescheitert ist - das stalinistische Trauma der Gründergeneration: Die DDR war geprägt von Paranoia und Denunziation. Der Historiker und Publizist Andreas Petersen erzählt, wie es dazu kam, und erkundet das Trauma der Gründergeneration um Pieck und Ulbricht.Sie hatten in Moskau die Jahre des Terrors erlebt, in denen Stalin mehr Spitzenkader der KPD ermorden ließ als Hitler. Angst und Verrat wurden für die Exilanten aus Deutschland zur schrecklichen Normalität.Ab 1945 übernahmen die zurückgekehrten "Moskauer" die Führung in der sowjetisch besetzten Zone. Die ersten Jahre waren Stalin-Jahre, Zweifel und Fragen waren in der neu gegründeten SED nicht erwünscht. Die "Moskauer" hätten sich sonst der eigenen Verstrickung stellen müssen. Denn jeder von ihnen hatte jemanden denunziert, um sich selbst zu retten, und jeder wusste es vom Anderen. Ein Mantel des Schweigens legte sich über den neuen Staat.Fesselnd schildert Andreas Petersen dieses Gründungstrauma und seine Folgen - ein lebendiges Psychogramm der führenden SED-Funktionäre, aber auch der Gesellschaft der DDR. Bis heute wird geschwiegen, Verwundungen, Ängste und Zorn sind nicht verschwunden. Ein aufrüttelndes Buch, das dazu beitragen kann, die noch immer spürbare Zerrissenheit zu überwinden.

Anbieter: yomonda
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Das dicke DDR-Buch [Gebundene Ausgabe]
1,59 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Reginas Gäste: Umkämpfte Zone - Journalistin Re...
11,30 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Regina Heidecke im Gespräch mit Ines GeipelVerschweigen, wegerzählen, umdeuten, nivellieren, ausblenden, vermeiden, vergessen. Das für die DDR-Geschichte so signifikante Thema der Schuldverhüllung greift Ines Geipel aus der Sicht mehrerer Generationen auf: Mit ihrem Buch ?Umkämpfte Zone. Mein Bruder, der Osten und der Hass? bricht sie das ?toxische Schweigen? erfolgreich und bezieht die Fehler in der DDR auf die aktuelle große Wut und die rechten Tendenzen im Osten. Regina Heidecke, Journalistin und Moderatorin der Veranstaltungsreihe, hat Geipel zur Lesung und einem anschließenden Gespräch in die Neue Stadthalle Langen eingeladen.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Buch - Antonella und ihr Weihnachtsmann
9,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Eine warmherzige Geschichte aus der kalten Jahreszeit, stimmungsvoll umgesetzt vom Illustrator des Bilderbuchbestsellers "Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt".Ein Paar Rollschuhe! Antonella wünscht sich nichts sehnlicher. Doch der Weihnachtsmann holt ihren Wunschzettel einfach nicht ab. Da haben ihre Freunde eine Idee: Antonella soll dem Weihnachtsmann einen Brief schreiben und an einen Luftballon binden. Hunderte von Kilometern fliegt der rote Ballon durch die Winterlandschaft und landet in besonderen Händen ... Ob Antonellas Wunsch in Erfüllung geht?Ausgezeichnet als schönstes Buch der DDR des Jahres 1969.Ein Weihnachtsklassiker der DDR - mehrfach neu aufgelegt und nun wieder lieferbar!Gerhard Lahr, geb. 1938 in Reichenberg / Vogtland, studierte Gebrauchsgrafik an der Fachschule für Angewandte Kunst Magdeburg. Seit 1963 wohnt er in Berlin und arbeitet als freier Illustrator, Maler und Grafiker.

Anbieter: myToys
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Buch - Allgemeinbildung - Vom Ende des Zweiten ...
8,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Dieses Buch zeichnet die parallele Entwicklung der beiden deutschen Staaten nach dem Kriegsende. Nachkriegschaos, zaghafte politische Neuanfänge und die Staatsgründung unter der Schirmherrschaft der Supermächte werden lebendig. Die Wiedervereinigung 40 Jahre später wird zur Zäsur, die unser Land bis heute bestimmt - ein Land, das seine entscheidende Rolle im Europa des 21. Jahrhunderts trägt.Jens Gieseke: Jahrgang 1964, Studium der Geschichte, Politologie und Rechtswissenschaften an den Universitäten Hannover und Potsdam, seit 1993 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Bildung und Forschung des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, zahlreiche Beiträge zur Geschichte der DDR-Staatssicherheit, u.a. in "Im Dienste der Partei. Handbuch der bewaffneten Organe" und dem biographischen Lexikon "Wer war wer in der DDR?"Hauke Kock, Jahrgang 1965, studierte Kommunikations-Design. Seit 1991 arbeitet er als freischaffender Illustrator. Er illustriert vor allem Kinder- und Jugendsachbücher. Geschichtliche Themen bilden dabei seinen Schwerpunkt.

Anbieter: myToys
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot